Geschichte


Im Jahr 1973 wurde die Bäckerei Westner von Egon und Maria Westner gegründet. Zunächst wurde die Bäckerei von den tüchtigen Geschäftsleuten nur zu zweit betrieben. Das Geschäft florierte und so wurde 1974 der erste Bäckerlehrling eingestellt. Kurz darauf folgten weitere Mitarbeiter für die Produktion und den Verkauf. 23 Jahre lang war Haarbach der einzige Standort.


1996 bot sich für Egon und Maria Westner die Gelegenheit in der Kurstadt Bad Griesbach ein Geschäft zu eröffnen. Anfangs hatten die beiden einen kleineren Laden im Hinterhof des neu gebauten Gebäudekomplexes in der Hauptstraße 1 im Auge. Doch schnell erkannte man, dass der Stadt Bad Griesbach noch ein richtiges Kaffeehaus fehlte. So wurde kurzerhand umgeschwenkt auf den großen zweistöckigen Laden an der vorderen Fassadenseite. Im Erdgeschoß wurde die Bäckerei eingerichtet mit Steinbackofen und großer Ladentheke. Im 1. Obergeschoß entstand ein Tages-Café im Wiener Kaffeehaus-Stil, das von Anfang an großen Anklang sowohl bei der einheimischen Bevölkerung als auch bei Urlaubern und Kurgästen fand.


Im Jahr 2004 übernahm dann Egon Westner jun. der jüngere Sohn des Gründerehepaares die geschäftliche Leitung für den Betrieb. Zusammen mit seiner Frau Birgit teilt er sich die Aufgaben. Egon Westner ist für die Produktion, den Vertrieb sowie die personelle Leitung zuständig. Birgit Westner erledigt alle kaufmännischen Aufgaben und ist für das Marketing des Unternehmens verantwortlich.


Im Jahr 2006 wurde in Bad Birnbach eine dritte Filiale eröffnet. Auch hier wurden die gewohnten Schwerpunkte und Qualitätsmerkmale der Bäckerei Westner perfekt umgesetzt. Ein neues Ladenkonzept mit Barista Bar und kleinem Stehcafé wurde dort verwirklicht.


Mittlerweile beschäftigt das Unternehmen rund 40 Angestellte und beliefert auch namhafte Hotels in Bad Griesbach und Umgebung. Großer Wert wird auf die Nachwuchsförderung gelegt. Lehrlinge sowohl für den Verkauf als auch für die Bäckerei werden jährlich ausgebildet.